auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.

Berichtigung der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 390/2013 der Kommission vom 3. Mai 2013 zur Festlegung eines Leistungssystems für Flugsicherungsdienste und Netzfunktionen

( Amtsblatt der Europäischen Union L 128 vom 9. Mai 2013 )

vom 2. April 2015 (ABl. L 90/22)

Seite 4, Artikel 3 Absatz 3 Buchstabe i:

anstatt:

„Überwachung, Vergleich und Überprüfung …“

muss es heißen:

„Überwachung, Benchmarking und Überprüfung …“;

Seite 5, Artikel 5 Absatz 2 Buchstabe c Ziffer iii:

anstatt:

„… Verordnung (EG) Nr. 594/2004 …“

muss es heißen:

„… Verordnung (EG) Nr. 549/2004 …“;

Seite 5, Artikel 5 Absatz 2 Buchstabe d:

anstatt:

„sie sind dafür verantwortlich, dass die auf lokaler Ebene, d. h. auf Ebene funktionalen Luftraumblöcke, auf nationaler Ebene, auf der Ebene der Gebührenzone und auf Flughafenebene, festgelegten Leistungsziele erreicht werden;“

muss es heißen:

„sie sind verantwortlich für die Festlegung und Einhaltung der Leistungsziele auf lokaler Ebene, d. h. auf Ebene der funktionalen Luftraumblöcke, auf nationaler Ebene, auf Ebene der Gebührenzonen und auf Flughafenebene;“

;

Seite 5, Artikel 5 Absatz 2 Buchstabe e:

anstatt:

„… in denen daher keine Streckenkosteneffizienzziele für mehr als eine Gebührenzone innerhalb des Luftraumblocks festgelegt wurden, …“

muss es heißen:

„… in denen daher Streckenkosteneffizienzziele für mehr als eine Gebührenzone innerhalb des Luftraumblocks festgelegt wurden, …“;

Seite 7, Artikel 9 Absatz 7:

anstatt:

„… wird das Leistungsüberprüfungsgremium in Konsultation mit der EASA …“

muss es heißen:

„… wird die EASA in Konsultation mit dem Leistungsüberprüfungsgremium …“;

Seite 14, Anhang I Abschnitt 1 Nummer 3.1:

anstatt:

„Durchschnittliche ATFM-Verspätung (ATFM — Air Traffic Flow Management, Verkehrsflussregelung) im Streckenflug in Minuten, die den Flugsicherungsdiensten zuzuordnen ist, definiert wie folgt:“

muss es heißen:

„Durchschnittliche ATFM-Verspätung (ATFM — Air Traffic Flow Management, Verkehrsflussregelung) im Streckenflug in Minuten je Flug, die den Flugsicherungsdiensten zuzuordnen ist, definiert wie folgt:“

;

Seite 16, Anhang I Abschnitt 2 Nummer 2.2 Buchstabe b Ziffer i:

anstatt:

„… und der verzögerungsfreien Rollzeit bei ASMA-Transitzeiten bei geringem Verkehr;“

muss es heißen:

„… und der unverzögerten Zeit basierend auf der ASMA-Transitzeit bei geringem Verkehrsaufkommen;“.



auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.
Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. Weiterlesen …