auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.

Bekanntmachung zur Strahlenschutzverordnung:
Strahlenexposition des fliegenden Personals

vom 26. 9. 2002 (NfL II – 89/02)

 

Vorbemerkung

Mit Inkrafttreten der Änderung des Atomgesetzes am 04.05.2000 ist das Luftfahrt-Bundesamt gem. § 23 b AtomG 1) zuständig für die Überwachung der Einhaltung der in der Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) festgelegten Anforderungen zum Schutz von Personen vor Strahlenexposition durch kosmische Strahlung beim Betrieb von Luftfahrzeugen und den sich daraus ergebenden Aufgaben und Tätigkeiten.

Die Strahlenschutzverordnung wurde neu gefasst; zugleich wurden neuere europäische Vorgaben umgesetzt. Die geänderte Strahlenschutzverordnung wurde am 20. Juli 2001 verkündet und trat am 01. August 2001 in Kraft.

Ein wichtiger Eckpunkt der Neuregelung ist die Absenkung der Dosisgrenzwerte für die Arbeitskräfte, deren Tätigkeiten mit einer Strahlenexposition verbunden sind. Einbezogen wurde in diesem Zusammenhang auch ausdrücklich das Flugpersonal wegen der erhöhten Exposition durch kosmische Strahlung.



auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.
Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. Weiterlesen …