auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.

 

Abkommen zur Vereinheitlichung von Regeln über die Beförderung im internationalen Luftverkehr
(Warschauer Abkommen) 1)
mit Protokoll zur Änderung des Abkommens
1)

 

 

---------------------------------

1)    Diese Fassung ergibt sich aus der Bekanntmachung des Warschauer Abkommens vom 12.10.1929 (RGBl. 1933 II S. 1039) und aus dem Protokoll zur Änderung des Abkommens vom 28.9.1955 (BGBl. 1958 II S. 291). Soweit durch das Protokoll Änderungen vorgenommen worden sind, ist der ursprüngliche Text von 1929 in der linken Spalte, der durch das Protokoll geänderte Text von 1955 in der rechten Spalte abgedruckt. Die Fassung von 1929 gilt noch für mehrere Staaten; im einzelnen ergibt sich der Geltungsbereich aus der Aufstellung zum Zusatzabkommen vom 18. 9. 1961.

--------------------------------

 

(Übersetzung)

 

1. KAPITEL

Gegenstand – Begriffsbestimmungen

 

Artikel 1

(1) Dieses Abkommen gilt für jede internationale Beförderung von Personen, Reisegepäck oder Gütern, die durch Luftfahrzeuge gegen Entgelt erfolgt. Es gilt auch für unentgeltliche Beförderungen durch Luftfahrzeuge, wenn sie von einem Luftfahrtunternehmen ausgeführt werden.



auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.
Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. Weiterlesen …