auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.

Gemeinsame Grundsätze des Bundes und der Länder
über die Markierung und die Befeuerung
von Flugplätzen mit Instrumentenflugverkehr

vom 27. 2. 2003 (NfL I – 95/03)

 

NfL I – 200/93, I – 42/95 und I – 270/99 werden hiermit aufgehoben.


Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

 

 

INHALTSVERZEICHNIS
                                           
1.     Allgemeines        

2.     Markierungen        

3.     Befeuerungen        

4.     Zeitpunkt der Anwendung        

5.     Anhang        

Bild 1 – 13    

Anlage 1 – 17    

 

1.   Allgemeines

1.1
Diese Grundsätze erfassen Markierungen und Befeuerungen für Start- und Landebahnen und zugehörige Rollbahnen auf Verkehrsflughäfen und Sonderflughäfen nach § 38 Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung (LuftVZO). Sie sind auch auf Landeplätzen mit Start- und Landebahnen für Instrumentenflugverkehr anzuwenden. Den Grundsätzen liegt Anhang 14, Band I, Ausgabe Juli 1999 zum Abkommen über die Internationale Zivilluftfahrt zugrunde (ICAO Annex 14, Volume I, 3rd Edition, July 1999, Aerodrome Design and Operations). Für Start- und Landebahnen, die nur für Flüge nach Sichtflugregeln bestimmt sind, können die Richtlinien über die Tageskennzeichnung und Befeuerung für Landeplätze angewendet werden.



auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.
Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. Weiterlesen …