auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.

Verordnung
zur Beauftragung des Flughafenkoordinators

vom 17. 12. 1992 (BGBl. I S. 2072),

geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 6. 6. 2005 (BGBl. I S. 1579),

Artikel 1 der Verordnung vom 22. Juli 2011 (BGBl. I S. 1526)

 

(aufgehoben zum 01. Februar 2018 durch VO vom 04. Januar 2018)

 

Auf Grund des § 31a des Luftverkehrsgesetzes, der durch das Zehnte Gesetz zur Änderung des Luftverkehrsgesetzes vom 23. Juli 1992 (BGBl. I S. 1370) eingefügt worden ist, verordnet der Bundesminister für Verkehr:

§ 1

(1) Als Flughafenkoordinator wird Herr Claus Ulrich, geboren am 10. September 1945 1), mit der Wahrnehmung der in § 27a des Luftverkehrsgesetzes genannten Aufgaben beauftragt.

(2) Der Flughafenkoordinator kann Hilfspersonen einsetzen, die unter seiner Leitung Aufgaben der Flughafenkoordinierung wahrnehmen.

(3) Der Dienstsitz des Flughafenkoordinators ist der Flughafen Frankfurt/Main.

(4) § 20 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 des Verwaltungsverfahrensgesetzes findet keine Anwendung.


§ 2


Diese Verordnung tritt am 1. Januar 1993 in Kraft.

 

 

--------------------------------

1) Geändert durch VO vom 22.7.2011 mit Wirkung ab 1.10.2011: Die Wörter "Claus Ulrich, geboren am 10. September 1945" werden ersetzt durch "Armin Obert, geboren am 29. November 1966".

-------------------------------



auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.
Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. Weiterlesen …