auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.

Bekanntmachung
zur Durchführung von Schlepp- und Reklameflügen

vom 13. 2. 1992 (NfL I – 71/92),

geändert durch Bek. vom 18. 12. 2002 (NfL I – 25/03)


In der nachstehenden Neufassung der Bekanntmachung sind die Auflagen zusammengefaßt, die nunmehr von den zuständigen Luftfahrtbehörden bei der Erlaubnis zur Durchführung von Reklameflügen nach § 9 Abs. 3 Luftverkehrs-Ordnung gemacht werden.

Die bisherige Bekanntmachung NfL I – 224/77 vom 25. Mai 1977 sowie die hierzu ergangenen Änderungen NfL I – 337/78, I – 192/80, I – 119/85 und I – 197/87 werden hiermit aufgehoben.

 

 

Auflagen bei Erteilung der Erlaubnis zur Durchführung von Reklameflügen
mit geschleppten Gegenständen
nach § 9 LuftVO durch die zuständigen Luftfahrtbehörden

 

I. Eine von der zuständigen Luftfahrtbehörde eines Landes erteilte Erlaubnis gilt im gesamten Bundesgebiet. Bei Reklameflügen über den Gebieten der einzelnen Länder sind zusätzlich die in Nr. III dieser Bekanntmachung veröffentlichten Auflagen zu beachten.



auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.
Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. Weiterlesen …